YTread Logo
YTread Logo

Hitlers Meereskämpfer: Kampfschwimmer und Torpedomänner im Zweiten Weltkrieg | Doku

Hitlers Meereskämpfer: Kampfschwimmer und Torpedomänner im Zweiten Weltkrieg | Doku
die waren

hitlers

geheimwaffe im krieg dunkelsten echte suchten wir uns aus ihr auftrag sabotage an schiffen brĂŒcken und hafenanlagen jetzt kommt es auf uns an dass wir eben bereit sind ein himmelfahrtskommando in einem sinnlosen krieg darĂŒber nachdenke dann denke ich ich habe schlechten filmen gesehen sie folgten in blinden gehorsam bis zum schluss eine elitetruppe auf dem er sich hundertprozentig verlassen konnte sie waren bereit sich selbst zu opfern und kaum jemand wusste wer sie waren bis heute die egs im sommer 1942 der berĂŒhmte meeresforscher hans hass startet eine unterwasser expedition wie es sie so noch nie gegeben hat hass testet ein völlig neues tauchgerĂ€t erstmals kann er sich damit bis zu einer stunde vollkommen frei unter wasser bewegen sein tauchgerĂ€t erzeugt kaum luft blasen nahezu gerĂ€uschlos schwebt er im wasser mit an bord ist auch alfred von wurzeln ein freund aus gemeinsamen wiener studentenzeiten die wehrmacht beurlaubt wurzeln fĂŒr die expedition ihn faszinieren vor allem die militĂ€rischen möglichkeiten des neuen tauchgerĂ€t ideal fĂŒr heimliche sabotageakte unter wasser voller kriegsbegeisterung notierte 1942 in sein tagebuch wenn ich auf die unter wasser liegenden wracks in abgetaucht war oder in der abenddĂ€mmerung im hafen umher schwamm da ließ mich die idee vom militĂ€rischen einsatz von schwimmern nie ruhen welche möglichkeit gĂ€be es da ungesehen an ein fremdes schiff oder in einen hafen inhalt zu gelangen manche nacht konnte ich...
hitlers meeresk mpfer kampfschwimmer und torpedom nner im zweiten weltkrieg doku
nicht schlafen jede minute hatte ich eine idee eine waghalsige als die andere die idee der

kampfschwimmer

und alfred von ozean wird ihr lehrmeister eine art fĂŒhren das hat er doch diese diese expedition gemacht und er war also total sicher unter wasser im dunkeln und macht das also ĂŒberhaupt nichts aus und war und schon insofern eine große stĂŒtze oder uns wenn wir wussten er war bei uns und da konnten uns ja nichts passieren nicht er fĂŒhrte uns also praktisch in diese materie unter wasser toben ein ende 1942 sofort nach seiner rĂŒckkehr aus der Ă€gĂ€is fĂŒhrt wurzeln den militĂ€rs seine

kampfschwimmer

idee vor zunĂ€chst vergeblich an zu angelaufen am schluss bin ich zur marine dem erklĂ€rt wie man schiffe ein geschĂ€ft am schluss sagt er hat mir leid sie sehen also drei oder vier leute die vermissten englischen flotte und bin ich natĂŒrlich nicht interessiert dann wurden wir der generalitĂ€t vorgestellt und als die leute das waren und hörten dass wir nun draußen frei war fĂŒr wollten um dort weitere ĂŒbung im freiwasser durchzufĂŒhren hat die generalitĂ€t bĂ€rtige junge leute sollte man nicht so erholung schicken sondern an die front schicken

kampfschwimmer

noch denkt hitler in grĂ¶ĂŸeren dimensionen gigantische schlachtschiffe die tĂŒrke zollen den nazis zum endsieg verhelfen die tirpitz das grĂ¶ĂŸte deutsche schlachtschiff seinerzeit ein mythos fĂŒr eine kleine spezialeinheit wie die

kampfschwimmer

sieht hitler keine verwendung doch dies sollte sich ende 1943...
hitlers meeresk mpfer kampfschwimmer und torpedom nner im zweiten weltkrieg doku
schlagartig Ă€ndern englische saboteure bringen minen unter der treppe an und setzten das schlachtschiff fĂŒr monate außer gefecht ein schock fĂŒr die marinefĂŒhrung sie muss umdenken man eri

nner

t sich ein wurzeln und seine idee

kampfschwimmer

als neue waffe im see krieg jetzt soll aber der kriegsmarine in kiel rekruten fĂŒr ein geheimkommandos finden hier trainieren die besten sportschwimmer des dritten reiches die sogenannte wettkampfgruppe schwimmen eigentlich eine schau truppe die durch vorfĂŒhrungen freiwillige fĂŒr die kriegsmarine an werden soll unter ihnen sind rekord schwimmer sogar weltrekordhalter keiner von ihnen weiß was ihre neue aufgabe sein wird nachwuchsschwimmer rolf kommissar erhĂ€lt nur den befehl zu verlassen zu einer sondereinheit fĂŒr schwimmer es wĂ€ren alles ausgesuchte leute praktisch alles wett

kampfschwimmer

aus der kriegsmarine kiel weil voraussetzung war das landgut schönen konter anfang januar 1944 erhalten die ersten 20 schwimmer ihren marschbefehl richtung italien in kiel hatten viele von ihnen gehofft als mitglied der wettkampfgruppe schwimmen den krieg ohne fronteinsatz zu ĂŒberstehen doch jetzt sind sie in das kleine stĂ€dtchen valdano am fuße der dolomiten beordert wurden zu einem ungewissen sonderkommando ernĂŒchtert kommen sie am bahnhof an ihren Ă€rger bekommt ausbilder alfred von wurzeln zu spĂŒren im schwimmbad von wadan you will alfred von luzern aus ihnen eine elitetruppe fĂŒr

hitlers

krieg machen aus den sport schwimmern sollen...
hitlers meeresk mpfer kampfschwimmer und torpedom nner im zweiten weltkrieg doku

kampfschwimmer

werden mit training und militĂ€rischem drill machte sie gefĂŒgig stunden lang lĂ€sst er sie schwimmen und tauchen als vorbild dienen die italienischen

kampfschwimmer

sie trainieren ebenfalls in valdano und sie sind ihnen in der ausbildung voraus hunderte von kilometern sind wir gezwungen das training war hart als erstes haben wir den deutschen beigebracht dass ein mensch von dieser arbeit einst sein muss mit dem wasser jemand der sich im wasser genau so wohl fĂŒhlt wie an land da darf er ĂŒberhaupt keinen unterschied spĂŒren er muss ein element des wassers an jeder von uns konnte im wasser sogar schlafen so sehr waren wir dran gewöhnt es war uns gleich ob fĂŒr uns im wasser oder am land befanden das war ĂŒberlebenswichtig zusĂ€tzlich werden die schwimmer als einzelkĂ€

mpfer

ausgebildet die nazis nennen es marine vernichtungs sport die nahkampf ausbildung ist ĂŒberlebenswichtig fĂŒr die geplanten einsĂ€tze hinter den feindlichen linien sie soll ihre chance auf eine rĂŒckkehr vom einsatz erhöhen der zustĂ€ndige stabsarzt dr armin wandels spricht von erstklassigen menschenmaterial die nazipropaganda wird es spĂ€ter so formulieren jungen freiwilligen zusammen wie ihn sich die hĂ€rte gegen das draufgĂ€ngertum die soldaten und die gewandtheit ausdauer und zĂ€higkeit des sports mannes bei einem in wald angehalten die schwimmer erstmals auch ihren kampfanzug aus gummi darunter ein wohl anzug um die wĂ€rme zu halten darĂŒber eine graue stoff kombination um den...
gummianzug zu schĂŒtzen und ein neues sauerstoff kreislauf tauchgerĂ€t wie es auch der meeresforscher hans hass benutzt wenn man gewöhnt ist nachricht zu schwimmen also mit badehose ja da denkt man sich gar 2 fĂŒr maurer jetzt schon an zypern hat da mĂŒssen sie so furchtbar aufpassen sie kriegen ja durch den anzug einen kolossalen auftrieb dadurch dass luft drin ist da das dass sie nichts an weiter dabei haben außer den etwas schwereren schuhen und da muss man obacht geben um sich genau auszutarieren das heißt wir haben uns dann einen blattl angelegt der austariert wurde damit wir im wasser genau geschwebt sind nicht mehr auftrieb aber auch kein untertrieb hatten nicht wenn wir dann ausgeatmet hatten gingen wir von allein in die tiefe in walda new weiß niemand wer die deutschen sind die in der schwimmhalle so viel sport treiben gut getarnt wohnen sie unter dem dach des hallenbades sie geben sich als verwundete soldaten aus die zur genesung hier sind auch auf der anderen seite der alpen findet ein geheim kommen der stadt in der ss juncker schule in bad tölz wird parallel eine zweite kampf schĂŒler truppe ausgebildet tagsĂŒber gehört die schwimmhalle den ss kadernachwuchs das nach sonnenuntergang marinesoldaten in ihrem hallenbad drin neben ahnen die ss juncker nicht sie sind nachts geschwommen wir sind man vor allem zum ziel in die hölle gegangen haben da unsere runden gedreht bis nachts um 2 uhr verdunkelte halle und das wusste keiner außer ihm otto skorzeny ss...
sturmbannfĂŒhrer in der nachkriegs prozessen wird es spĂ€ter der gefĂ€hrlichste mann europas genannt

hitlers

mann fĂŒr besondere auftrĂ€ge im september 43 hat es gott seni den italienischen faschistenfĂŒhrers mussolini befreit solche geheimkommandos verschafften in die gunst

hitlers

skorzeny wer die

kampfschwimmer

unter seiner fĂŒhrung bringen das sei aber abgelehnt worden ich glaube sogar von von höchster stelle von von vom cover band von haier an ihrer laie weil unser oberster chef dass der dann gesagt das kommt nicht in frage marine bleibt marine es es bleibt ss und somit sagen wir also glĂŒck gehabt dass wir nicht zur ss gekommen sind nicht die marine behĂ€lt das kommando ĂŒber die

kampfschwimmer

unter dem oberbefehl von konteradmiral helmut hey wird der neue klein kampfverband der kriegsmarine offiziell aufgestellt am 20 april 1944 es ist

hitlers

geburtstag die

kampfschwimmer

feiern den tag mit einer parade in wald an sommer 1944 die deutschen truppen in norditalien jagen partisanen auch in der gegend von valdano kommt es zu blutigen kÀmpfen rund 200 widerstandskÀ

mpfer

halten sich in den bergen versteckt je brutaler die deutschen besatzer gegen sie vorgehen desto stĂ€rker wird ihr widerstand fĂŒr die deutschen

kampfschwimmer

wird es immer gefĂ€hrlicher sich frei zu bewegen an einem sonntagmittag sind vier von ihnen auf dem rĂŒckweg von einer bergwanderung sie laufen durch das dorf bongha ganz in der nĂ€he von valdano es ist der elfte juni 1944 wir haben zu mittag...
gegessen als wir die deutschen sahen sie kamen gerade aus den bergen und fotografierten fĂŒr den 22-jĂ€hrigen ss

kampfschwimmer

hermann georges findet die bergwanderung ein jĂ€hes ende die vier deutschen soldaten sind diese straße hinunter gelaufen im hoch befanden sich die partisanen manche von ihnen liefen den berg hoch als sie die deutschen sahen die partizan nahmen sich hinter diesem haus versteckt als die deutschen dahin kam haben sie geschossen und einen von ihnen umgebracht hermann georges die anderen deutschen sind nach valdano geflĂŒchtet um ihrem kommando zu berichten von valdano aus ist das jagt kommando gestartet um vergeltung zu ĂŒben als die deutschen soldaten hier im dorf angekommen sind haben sie alle 80 bewohner nach draußen gerufen sie haben frauen und kinder von den mĂ€

nner

n getrennt 17 mÀ

nner

wurden gefesselt und an diese böschung gefĂŒhrt die deutschen soldaten haben sich hier hingestellt haben hinunter geschossen und die 17 mĂ€

nner

umgebracht eine stunde danach haben sie alle hÀuser niedergebrannt sie haben alles zerstört was sich hier befand die deutschen kamen an und haben uns aus den hÀusern getrieben und angefangen unsere mÀ

nner

anzubringen der halbe schÀdel meines mannes war abgerissen ich war 13 jahre alt als ich die toten auf dem boden liegen sah obwohl ich all die ermordeten mÀ

nner

gesehen habe habe ich gehofft meinem vater und meinem bruder lebendig wieder zu sehen doch auch sie waren tot die gesamte mÀnnliche bevölkerung von borger...
ausgelöscht ein blutrĂŒnstiges massaker begangen von deutschen soldaten das unrĂŒhmliche kapitel in der geschichte der

kampfschwimmer

denn laut zeugenaussagen waren auch sie an den exekutionen beteiligt manche mehr manche weniger wir haben die vergeltung wir wollten sie mitmachen wir durften aber nicht wie sind wir mit hoch gegangen und da wurden aber abkommen zurĂŒck dazu sind wir zu schade denn die wehrmacht gemacht die wir machen denn die vergeltung gemacht ich meine es war ja unser kamerad mich als wĂ€re er natĂŒrlich fĂŒr uns was gewesen nicht aber wir durften nicht unter leben war zuschauer zu zu schade wir wollten aus der anlagen gebraucht ich hatte am vierten mal geheiratet und am 11 juni haben sie meinen mann getötet ich war schwanger mein kind hat nur drei tage ĂŒberlebt die

kampfschwimmer

verlassen ihr neues hauptquartier ist die insel alga vor venedig nach der grundausbildung im schwimmbad beginnt nun ihre meeres ausbildung ihr quartier ist ein altes benediktinerkloster das zunĂ€chst fĂŒr ihre zwecke umgebaut werden muss auch die insel alga ist als soldaten erholungsheim getan die saboteure sollen unter keinen umstĂ€nden entdeckt werden sie schwören absolute geheimhaltung viele von ihnen fĂŒhlen sich bis heute an das gemeinsame erlebnis gebunden von nun an trainieren die

kampfschwimmer

zum ersten mal unter halbwegs realen bedingungen vor al ghad im offenen meer tÀglich schwimmen sie zehn kilometer in der lagune von venedig im august 1944 leben und trainieren...
170 mÀ

nner

auf der kleinen insel unweit liegt das schiffswrack der tampico hier ĂŒben die

kampfschwimmer

ihre angriffe also unsere tampico lache ich will ab an den sĂ€ulen im hintergrund venedig wir sind ausgesprochen haben geĂŒbt und dem da

mpfer

unsere bomben angebracht sind haben das tauchen geĂŒbt von backbord nach steuerbord um uns die angst zu nehmen dieses gefĂŒhl ĂŒberhaupt unter wasser unter dem da

mpfer

zu sein das haben wir dann nachts wiederholt hÀufig nach dem training unter der tampico steht den

kampfschwimmer

n die anstrengung ins gesicht geschrieben die meisten von ihnen tauchen zum ersten mal im trĂŒben meerwasser sie entwickeln eine spezielle schwimmtechnik fast stehend bewegen sie sich im wasser so dass möglichst nur ihr kopf heraus ragt mit winzigen flossen schlĂ€gen bewegen sie sich voran ein netz ĂŒber dem kopf dient ihnen als tarnung hinter sich ziehen sie eine torpedo mĂ€hne zum schiff erst an der bordwand benutzen sie ihr tauchgerĂ€t lautlos gleiten sie mit der bombe unter das schiff ein moment in dem die nĂ€heres kĂ€

mpfer

immer wieder panikattacken bekommen sie wussten ja nicht gesund wenn sie im mit schiffs waren 50 jetzt vorwĂ€rts und schönsten nach links oder nach rechts das wurde dann erst besser bis man auf der anderen seite wieder licht gesehen hat es ist auch vorgekommen dass man das leben der selben seite wieder hoch gekommen ist die angst ist bei den tauchgĂ€ngen unter der tampico ihr grĂ¶ĂŸter gegner sobald die schwimmer den schiffskörper...
ĂŒber sich spĂŒren beginnen sie krampfhaft zu ordnen der atem kalk im tauchgerĂ€t wird feucht um zu einer tödlichen gefahren es tritt dann eine kohlendioxid vergiftung ein mann dort windows und schlĂ€ft also praktisch ein und wenn also tat ganz langsam das und und bemerkten peter der partner dann nicht sofort entsprechend reagiert ist dann schön gewesen mehrmals tĂ€glich tauchen sie ab in die dunklen tiefen sie proben den ernstfall und gehen bis an ihre grenzen unerbittlich treibt sie ihr ausbilder alfred von oceana hat sich sicherlich irgendetwas im i

nner

en vorgemacht dass gar nichts passieren kann wissen wir niemand zur einfĂŒhrung schĂŒsseln dumme gedanken hatte dann hat man versucht das dem auszureden du brauchst du keine angst zu haben du kommen von alleine hoch einer von ihnen kommt nicht mehr hoch es ist der bekannte deutsche kraul schwimmer werner berlin erst neun tage nach dem unfall taucht sein reiche in der lagune von venedig wieder auf sie beerdigen den kameraden auf der nahegelegenen toteninsel er sollte nicht das einzige todesopfer wĂ€hrend der ausbildung bleiben die verluste bedrohungen die moral der truppe fĂŒr gefĂŒhle ist kein platz wir sind voller bewegung kommt von der insel von der insel wieder zurĂŒck nach zwei darĂŒber sofort anzug angezogen und sofort getaucht also ĂŒberhaupt keine angst erstmal aufkommen lassen und darĂŒber nachdenken was es dem passiert oder so das haben wir sofort gemacht zu ihren ĂŒbungen gehören auch geheime einsĂ€tze in...
venedig sie sollen ihre tarnung testen und ihr können als saboteure unter beweis stellen heimlich binden sie gondeln von ihren ankerplĂ€tzen los sie stehlen lebensmittel vom markt und bringen die beute unbemerkt zurĂŒck in ihr ausbildungslager dieses gespenstische treiben in den kanĂ€len wird bald stadtgesprĂ€ch niemand kann sich erklĂ€ren wer hinter den seltsamen vorkommnissen steckt die

kampfschwimmer

fĂŒhlen sich dadurch bestĂ€tigt ihre streiche machen ihnen außerdem spaß doch fĂŒr einen von ihnen werden sie zum verhĂ€ngnis ein polizist schießt und da er sich immer weiter bewegt und nichts nichts machte nicht hat der in die brĂŒste ohne einen verpassten lungendurchschuss gehabt und hat aber noch seine seinen talk krieg wirklich mĂŒssen sein messer weggeschmissen und dann haben sie ihnen daraus gezogen und haben wir ins lazarett gebracht im juni 1944 kommt der krieg nĂ€her jetzt sind die

kampfschwimmer

auch in ihrem versteck auf der insel gar nicht mehr sicher die alliierten bombardieren messe vor ihren augen gehen die ölraffinerien in flammen auf im selben monat landen die alliierten in der normandie invasion geht schneller voran als von hitler deutschland erwartet der erfolgreiche vormarsch der alliierten löst den ersten einsatz der

kampfschwimmer

an der invasions front aus am 21 juni 1944 gibt konteradmiral heyer den einsatzbefehl die meeres kÀ

mpfer

werden sofort an die atlantikkĂŒste beordert die froschmĂ€

nner

sollen das erreichen was die wehrmacht nicht mehr...
vermag die invasions flotte außer gefecht setzen ein paar

kampfschwimmer

gegen die alliierte armada als sie ankommen ist die see stĂŒrmisch sie kĂ€mpfen gegen die hohen wellen und nicht gegen feindliche schiffe die sind viel weiter von der kĂŒste entfernt als gedacht der angriff der

kampfschwimmer

auf die invasions flotte schlĂ€gt fehl das ziel war ein schiffsbug gewesen der vorher also wir hatten luftaufnahmen gehabt der vorher fĂŒnf kilometer vor der kĂŒste gelegen hat den hĂ€tten wir noch erreichen können aber da der luftaufnahmen eine woche alt waren hat man den ganzen schiffs burgwald heraus verlegt und es war fĂŒr uns unmöglich da hinzukommen auch weitere einsĂ€tze an der kĂŒste scheitern gegen die ĂŒbermacht der invasions flotte können die

kampfschwimmer

nichts mehr ausrichten sie ziehen sich zurĂŒck vorerst schon bald werden sie wieder einsĂ€tze schwimmen doch ganz anders als sie es sich zu diesem zeitpunkt vorstellen können nach ihrem scheitern an der invasion sound setzt die kriegsmarine auf eine weitere vermeintliche wunderwaffe aus dem kleinen kampfverband die sogenannten ein mann torpedos ein lenkbarer torpedo in dem ein mensch platz hat darunter ein scharfer gefechts torpedo einzelkĂ€

mpfer

wie walter gerhold werden mit ihnen an die invasions front geschickt obwohl die waffe technisch unausgereift ist das ns regime setzt ohne rĂŒcksicht alles ein was die rĂŒstung in diesen kriegstagen noch aufbieten kann in der kabine war das bis etwa bis zu den...
oberschenkeln oder bis zur hĂŒfte etwa durch das wasser von aussen immer was hatten und oberhalb der gĂŒrtellinie war das waren und durch die körperwĂ€rme beschluss auch die kuppel und dann musste mit der man ein tuch mit gehabt man musste mit ihm mit diesem buch immer wieder die kuppel reinigen um ĂŒberhaupt nach vorne sehen zu können am abend des fĂŒnften juli 1944 sticht weiter gerhold mit seinem ein mann torpedo an der atlantikkĂŒste in see gegen 3 uhr haben er und 23 andere torpedo fahrer ihr einsatzgebiet erreicht ein himmelfahrtskommando denn jeder von ihnen hat nur einen schuss nach dem mĂŒhelosen geschossen habe gab es eine riesen detonation mit glocken in der gegend umher auf das was sie drauf platzsturm dann sage ja schon dass der kreuze mit dem buchstaben immer wartet die zerstörung bringt darauf an was herumzuwerfen haben diesen mit scheinwerfern beleuchtet und wollten sie damit wird in die medien mehr geschossen in der zwischenzeit war ich so nah dran an den schiffe an den zerstörer angekommen ich konnte die leute am backofen rumlaufen sehen zigaretten glĂŒhen hund und die liefen hin und her aber ich lag im toten winkel und dann ist er weg geboren und ich bin hat mich dann auf den heimweg gemacht nachdem nordstern gerichtet um etwa 4 halb fĂŒnf klingt die sonne auch auf das war nach einer stunde nachdem ich geschossen hatte in die sonne auf ich konnte mir nach der sonne im osten errichten und ich musste ja wo die sonne ist da es osten und westen ist es die...
heimat winzige smarte punkte werden in der wandlung sichtbar dann gibt es mehr die helden wieder er hat eine britische fregatte versenkt die ns-propaganda schlachtet die blinde opferbereitschaft der jungen mÀ

nner

gnadenlos aus was sie einsetzten wagten und erlebten steht ihren gesichtern geschrieben typ eines neuen deutschen soldaten den die bedingungslosigkeit kraft gegeben hat jeder zeigt sich selbst zu opfern soldaten die bereit sind sich selbst zu opfern ganz nach dem geschmack des oberbefehlshabers der kriegsmarine großadmiral dönitz er lĂ€sst die einzelkĂ€

mpfer

aus dem pfarrverband öffentlichkeitswirksam in der wochenschau antreten walter gerhold aus sicht der nationalsozialisten einer der wenigen kriegshelden in den tagen des niedergangs doch

hitlers

wahnsinns krieg erfordert immer mehr opfer bereite soldaten die propaganda maschinerie lĂ€uft auf hochtouren zur besonderen freude der hitler jungen haben die kampfmittel fahrern einen original ein mann auf video mitgebracht jeder darf einmal einsteigen und die hebel bedienen und arbeiten auch kĂŒnftiges kanonenfutter soll fĂŒr den krieg begeistert werden die torpedo mĂ€

nner

erzĂ€hlen der hitlerjugend von ihren heldentaten was sie nicht sagen kaum einer von ihnen kehrt von den einsĂ€tzen zurĂŒck dieses wort selbstmordkommando wird von allen die heute noch da sind dermaßen ungern gehört wir waren keine selbstmord soldaten aus den akten der see kriegs leitung geht hervor dass man einsĂ€tze des verbandes mit folgenden...
begriffen umschrieben hat winkelried opfer kÀ

mpfer

kamikaze total einsatz und sturm wikinger und hinter jeden dieser begriffe verbirgt sich eine einsatz form die die opferung des einzelkÀ

mpfer

s im grunde erwartete in den mittags struktur 17 september landen die anglo amerikaner im raum einkaufen hingegen allein mehr als drei fallschirm und luft an der regionen mit die stecken gebliebene operation an der westgrenze wieder flott zu machen mit dem groß angelegten luftlande unternehmen market garden gelingt den alliierten invasionsarmee im westen der weitere vormarsch am 20 september 44 erobern die alliierten die strategisch wichtigen brĂŒcken von nimwegen in den niederlanden die deutschen truppen haben den englĂ€ndern und amerikanern nichts mehr entgegenzusetzen wieder einmal sollen die

kampfschwimmer

das unmögliche möglich machen wir hatten den auftrag gehabt da die luft bombardieren zu treffen die athlon ii hat es auch nicht geschafft und so hat man uns

kampfschwimmer

n dazu geholt wir wollten nun vom cover weiter aus die wolken springen zwölf freiwillige setzten sich von allgaier aus richtung nimwegen in bewegung um den aussichtslosen versuch zu unternehmen den vormarsch der alliierten truppen aufzuhalten eine operation im rĂŒcken des feindes die

kampfschwimmer

mĂŒssen je sieben kilometer feindliches gebiet durchqueren vor und hinter den beiden brĂŒcken einer straßen- und einer eisenbahnbrĂŒcke es ist der 29 september 44 zum einsatz in ihr element es sollte der bislang...
schwierigste auftrag fĂŒr die

kampfschwimmer

werden denn der fluss hatte eine starke strömung und es lagen kaum informationen ĂŒber die gegebenheiten vor ort vor was uns nicht bekannt war dahinter der straßenbrĂŒcke einem ponton wollte lag die luftaufnahmen die wir vorher gesehen haben haben das nicht ergeben und so waren wir plötzlich vor der pandemie haben glĂŒck gehabt dafĂŒr dadurch kamen das was bei zeiten gesehen haben dennoch loderten noch einige feuer in nimwegen bombardement wirken da schauen wir dann unter der brĂŒcke durch wohl auf wachleute und waren dann in der ferne den pfeil auto ansteuern mussten und wollten in der mond allen acht erreichen sie ihr ziel die bahnbrĂŒcke bei nimwegen und legen nach einem schweren kampf mit dem strom die sprengladung an minute fliegt die endversion hat man gehört aber wir wussten ja noch nicht wieder erfolg war die eisenbahnbrĂŒcke wird vollstĂ€ndig zerstört die straßenbrĂŒcke beschĂ€digt militĂ€risch gesehen hatte einer erfolg fĂŒr die

kampfschwimmer

doch wie sich herausstellen wird letztlich ohne jede bedeutung fĂŒr den weiteren kriegsverlauf nach der brĂŒckensprengung versuchen die

kampfschwimmer

so schnell wie möglich aus dem feindlichen gebiet heraus zu kommen ein nahezu unmögliches unterfangen da langsam der morgen dÀmmert wÀhrend einige

kampfschwimmer

sich verstecken lassen sich zwei von ihnen weiter stromabwÀrts treiben sie werden von hollÀndern entdeckt bei einer werft ziehen sie die deutschen froschmÀ

nner

...
aus dem wasser rolf wander werk stand am ufer und hat die festnahme beobachtet mein vater stand immer sehr frĂŒh auf und eines morgens um halb sieben in der frĂŒh auf dem balkon er wohnt auf dem betriebsgelĂ€nde und da sah in der ferne zwei köpfe aus dem wasser ragen das war fĂŒr die tageszeit nicht normal schon gar nicht in dieser freaks die wollten abhauen aber das war nicht so einfach schließlich waren die anderen mit dem ruderboot schneller und außerdem stand mein bruder damit der schrotflinte und hat gedroht junge wenn du nicht mitkommt dann treibst du bald auf dem wasser wollten und verschießen unser glĂŒck war es dass plötzlich der englĂ€nder auf uns aufmerksam wurde und uns von den hollĂ€ndern so quasi befreite nicht denn wir wurden gerettet nicht aber die hollĂ€nder hĂ€tten mit sonst kurzen prozess gemacht und somit kamen wir in gefangenschaft nur zwei der ursprĂŒnglich zwölf

kampfschwimmer

kommen durch doch die propaganda verklÀrt die einzelkÀ

mpfer

einer der

kampfschwimmer

unmittelbar nach seiner rĂŒckkehr von ihnen sagen unsere gegner sie fĂŒhrten ein unternehmen durch dazu den verwegensten des ganzen krieges gehört eines krieges der lĂ€ngst nicht mehr zu gewinnen ist das deutsche reich ist am ende berlin geht anfang 1945 im bombenhagel unter doch hitler denkt in seinem wahn nicht ans aufgeben selbst kinder schickte an die front die waffen niederlegt als alles wird dass wir deutschland sein und zwar fĂŒnf minuten nach zwölf einer der diese worte bis...
zuletzt umsetzt ist der oberbefehlshaber der marine großadmiral dönitz mit der groß ab wĂ€hrend seine mĂ€

nner

auf alle krĂ€fte einzusetzen fĂŒr den entziehen tönis schickt die

kampfschwimmer

mehr und mehr in einsĂ€tze die nur noch blinder aktionismus sind oft ist das wasser in den flĂŒssen erst vom viel zu kalt fĂŒr die ausrĂŒstung der

kampfschwimmer

und die alliierten sind inzwischen auf ihre angriffe gut vorbereitet fast alle sabotageakte in den letzten kriegsmonaten schlagen fehl gute angebote gesprengt der lage oder geringer aber notwendig ein ponton brĂŒcke haben und wenn du ja amphibienfahrzeuge haben nicht da waren wir machtlos dagegen nicht nur so könnten etwa wir haben keine keine kriegsschiffe meer versinkt wir haben da also fragt dann versinkt das war ja alles nicht kriegsentscheidend wenn wir dann dampfen versinken im hafen von von von zara und von split was was hatten kriegs ausgang zu tun da hĂ€tten wir den griechen mit gewinnen können trotzdem gibt hitler aus dem fĂŒhrerhauptquartier weiter unerbittlich befehle und immer noch gibt es leute die ihm folgen kurz vor kriegsende geht im fĂŒhrerhauptquartier ein funkspruch ein vom klein kampf verwandter kriegsmarine machen sich 1000 einzelkĂ€

mpfer

bereit fĂŒr die schlacht um berlin absender ist

hitlers

treuer gefolgsmann dönitz zwei tage spĂ€ter wieder ein funkspruch von dönitz er kĂŒndigt an zum persönlichen schutz des fĂŒhrers weitere 30 einzelkĂ€

mpfer

aus dem pfarrverband nach berlin zufrieden ob die...
mÀ

nner

tatsĂ€chlich in berlin angekommen sind ist ungewiss fast alle akten ĂŒber die

kampfschwimmer

und torpedo mÀ

nner

wurden vernichtet von ihrem mythos bleibt kaum etwas ĂŒbrig die einzelkĂ€

mpfer

des kleinen verbandes sind bei ihren einsÀtzen vielfach geopfert worden in einem sinnlosen opfer weil die ergebnisse so gering waren dass man sich heute kritisch fragen muss war das noch ein militÀrisch sinnvoller einsatz am 30 april 1945 erfolgt der letzte angriff der

kampfschwimmer

auf eine brĂŒcke an der elbe es ist der tag an dem adolf hitler selbstmord begeht