YTread Logo
YTread Logo

Die mŘhsame Identifizierung von toten Soldaten aus dem II. Weltkrieg | Kontrovers | BR24

Die mŘhsame Identifizierung von toten Soldaten aus dem II. Weltkrieg | Kontrovers | BR24
eine million

soldaten

aus dem zweiten

weltkrieg

gelten bis heute 75 jahre nach kriegsende als vermisst wie m├╝hsam die

identifizierung

ist zeigt das beispiel eines

soldaten

aus halbe

kontrovers

begleitete die arbeit der deutschen kriegsgr├Ąberf├╝rsorge monate lang sie k├╝mmert sich bis heute darum dass menschen gewissheit dar├╝ber bekommen was mit angeh├Ârigen in den kriegswirren passiert ist so auch im fall des hastig im boden verscharrten deutschen

soldaten

die kontrolle story von christian st├╝ckl halbe drei├čigste april 2009 10 joachim kozlowski von der kriegsgr├Ąberf├╝rsorge ist zu einem einsatz gerufen worden 60 kilometer s├╝dlich von berlin hier im wald haben m├Ąnner vom kampfmittelr├Ąumdienst gebeine entdeckt dass sterbliche ├╝berreste handelt das wurden einzelne kleine gesehen und den rest in k├╝rze erfahren die gebeine liegen nicht besonders tief im boden der tote scheint hier nur hastig verscharrt worden zu sein wahrscheinlich ein kriegsopfer hierbei halbe fand noch in den letzten tagen des zweiten

weltkrieg

s eine verheerende schlacht statt im april 1945 ├╝berqueren die russen bruder und dr├╝cken mit ihren panzern nach berlin vor die wehrmacht hat dem nicht mehr viel entgegenzusetzen in der ganzen region fliehen die menschen aus angst vor den russen auch zehntausende wehrmacht

soldaten

fl├╝chten nach westen sie versuchen sich in amerikanische kriegsgefangenschaft zu retten vergeblich die russen kreisen der macht verb├Ąnde und fl├╝chtlinge s├╝dlich von berlin ein es...
die m hsame identifizierung von toten soldaten aus dem ii weltkrieg kontrovers br24
ist der 24 april 1945 im kessel von halbe sitzen mehr als 100.000 menschen in der falle der kleine ort m├Ąrkisch buchholz lag damals mitten in diesem kessel hans-j├╝rgen ohne vom heimatverein hat von zeitzeugen erfahren dass hier am ortsrand an panzersperren errichtet worden waren um die russen aufzuhalten letztendlich ist der ort dann durch diese schlacht die sich dann hier ausgetobt hat zu 70 prozent zerst├Ârt worden von der markt selbst war total sa bonn die rote armee nimmt das ganze gebiet unter feuer und r├╝ckt immer weiter vor f├╝r die menschen im kessel ist es die h├Âlle innerhalb weniger tage sterben hier mehr als 40.000

soldaten

und zivilisten wahrscheinlich ist der tote zudem joachim kozlowski gerufen wurde einer von ihnen inzwischen hat der rest der eines stiefels gefunden eine g├╝rtelschnalle den knopf einer uniformjacke das ist lagen vom kopfe tragegestell und eyeliner wehrmacht ausr├╝stung wehrmachts ausr├╝stung es handelt sich damit wahrscheinlich um einen deutschen

soldaten

fast 75 jahre lang lag hier im wald verscharrt haben seine angeh├Ârigen jemals erfahren was mit ihnen geschehen ist haben sie jemals nachricht von seinem tod bekommen oder mussten sie all die jahre in ungewissheit leben weil ihr vater bruder ehemann nur vermisst uwe joachim kozlowski will deshalb auch die identit├Ąt des

toten

kl├Ąren er sucht nach einer erkennungsmarke nach einem ehering nach papieren jeder noch so kleine hinweis k├Ânnte helfen das schicksal des

toten

zu kl├Ąren das hat...
die m hsame identifizierung von toten soldaten aus dem ii weltkrieg kontrovers br24
mich eine ganz wichtige wurde voller heute nicht nur f├╝r mich nat├╝rlich auch f├╝r den

toten

die w├╝rde des menschen geht ├╝ber den tod hinaus ist meine pers├Ânliche auffassung und zum anderen ist es nat├╝rlich auch wichtig f├╝r ihren geringen von den beinen des

toten

arbeitet sich joachim kozlowski langsam in den brustbereich vor wenn der tote eine erkennungsmarke bei sich trug ist sie meist hierzu finden im brustbereich weil die

soldaten

sie an einer schnur um den hals halten dieses grad vorhanden ist hinter dem brustbein k├Ânnte eine erkennungsmarke werden tats├Ąchlich es handelt sich um die erkennungsmarke sie ist nach all den jahren schwer zu entziffern was ich bis jetzt lesen kann ist etwas mit auf der r├╝ckseite steht pionier ersatz und ausbildungsgruppe 0 die erkennungsmarke ist vollst├Ąndig niemand hat den unteren teil der marke abgebrochen um den tod des

soldaten

zu melden vermutlich hat die familie des

soldaten

also niemals erfahren was mit ihnen geschehen ist wer ist dieser mann ob in all den jahren jemand nach ihm gesucht hat das fragen wir uns immer wieder 75 jahre vergraben im wald l├Ąsst sich so ein schicksal ├╝berhaupt noch kl├Ąren gibt es vielleicht noch angeh├Ârige wir entschlie├čen uns nach den spuren des

soldaten

zu suchen um ihn zumindest seinen namen zur├╝ckzugeben und fahren noch einmal nach brandenburg zu joachim po├č losgehen inzwischen hat joachim kozlowski die sterblichen ├╝berreste des kriegs

toten

hierher in die r├Ąume der kriegsgr├Ąberf├╝rsorge...
die m hsame identifizierung von toten soldaten aus dem ii weltkrieg kontrovers br24
gebracht er sucht nach hinweisen zur todesursache am sch├Ądel kann er keine verletzungen erkennen aber dann ist die sache doch eindeutig es gibt diverse verletzungen im thorax bereich im rippenbereich und ich denke dort ist auch und wo die todesursache zu finden eine schussverletzung granatsplitter genau ist das heute nicht mehr zu bestimmen das alter des mannes sch├Ątzt er auf etwa 40 jahre dann nimmt er sich die erkennungsmarke vor dass die verschl├╝sselte einheit hier drauf steht die bezeichnung der einheit in der dieser soldat gedient hatte das ist die zweite kompanie pionier ersatz und ausbildungsbataillon 23 und die pers├Ânliche stammheim nummer des gefallenen

soldaten

und seiner blutgruppe 0 die stamm rolle nummer des

soldaten

auf seine erkennungsmarke lautet 7518 eine vergleichsweise hohe nur dazu das alter circa 40 jahre vieles spricht daf├╝r dass der soldat erst in der endphase des krieges zu dieser erkennungsmarke kam doch etwas daran ist merkw├╝rdig die r├╝ckseite die r├╝ckseite ist noch beschriftet mit deutsches reich sher deutsches reich sher eine erkennungsmarke mit solch einem aufdruck hatte joachim kozlowski bei einem

soldaten

des zweiten

weltkrieg

s noch nie deutsches reich sehr so nannte man die deutschen landstreitkr├Ąfte nur bis 1935 danach gab es die bezeichnung deutsches reich sehr nicht mehr warum tr├Ągt dann soldat der wehrmacht noch zehn jahre sp├Ąter so eine erkennungsmarke war der mann vielleicht gar kein regul├Ąrer soldat sondern ein nazi oder...
kriegsverbrecher der am schluss noch abzutauchen versuchte oder war er einfach nur jemand der noch in den letzten kriegstagen sinnlos geopfert wurde die sache beginnt f├╝r uns r├Ątselhaft zu werden und was wenn es sich dabei um einen ss-mann oder kz-w├Ąchter handelt wir suchen klarheit und wenden uns an das bundesarchiv in der ehemaligen deutschen dienststelle im bundesarchiv liegen die akten von knapp 5 millionen

soldaten

jede regul├Ąre

soldaten

w├Ąhrend des zweiten

weltkrieg

s auf deutscher seite gek├Ąmpft hat ist hier verzeichnet und jeder kriegstote der heute noch aufgefunden wird wird hier nach m├Âglichkeit identifiziert das ist gesetzlicher auftrag die erkennungsmarke des kriegs

toten

von halbe ist bei birgit wolf gelandet jetzt versucht sie diese zu entschl├╝sseln ich werde jetzt hier pr├╝fen ob wir hier unterlagen zum dieser erkennungsmarke haben damit wir den jetzt im augenblick noch unbekannten

soldaten

einen namen wiedergeben kann ├╝ber die pers├Ânliche nummer auf der erkennungsmarke den namen herausfinden routine jedes jahr kl├Ąren birgit wolf und ihre mitarbeiter fast 1000 solcher schicksale der soldat mit der pers├Ânlichen nummer 7 518 geh├Ârte zum pionier ersatz und ausbildungsbataillon 23 deshalb sucht der geht wulff im bundesarchiv nach den listen dieses bataillons und dort nach der nummer 75 18 2 14 18 da ist ich habe jetzt seinen namen sein nachname vorname geburtsdatum geburtsort ich habe hier sogar die heimatadresse vermerkt und ece hier zum beispiel dass...
er verheiratet gewesen ist die frau ist hier vermehrt hermann klein ganz einfacher name hermann client aus reinheim hermann klein das ist also sein name geboren am 16 april 1905 in heidenheim s├╝ddeutschland verheiratet seine frau hie├č margarete sie wohnten in zeuthen s├╝dlich von berlin so viel geht aus den unterlagen hervor gibt es vielleicht noch irgendwo ein foto von ihm gibt es vielleicht wirklich noch angeh├Ârige die sich fragen was mit ihm geschehen ist eine million

soldaten

aus dem zweiten

weltkrieg

gelten bis heute als vermisst die kl├Ąrung ihrer schicksale ist viel mehr als nur ein gesetzlicher auftrag f├╝r birgit wolf und ihre mitarbeiter dass er die familien einen punkt geben k├Ânnen wo sie auch hingehen k├Ânnen trauern k├Ânnen dass er einfach diese familiengeschichte diesen wei├čen fleck wieder mit farbe beleben k├Ânnen und auch ein punkt haben der abgeschlossen werden kann wenn es weitere informationen ├╝ber hermann klein gibt dann sind sie vor allem auf seiner zentralen personen karte zu finden doch wer geht wulff macht eine ├╝berraschende entdeckung die karte ist nahezu leer eine erkennungsmarke keiner heimatanschrift aber eine wichtige information ist doch enthalten was steht denn er jetzt dass er soldat gewesen sein soll und eine meldung und zwar im jahre 1952 m├╝ssen angeh├Ârige beim suchdienst in m├╝nchen nach ihnen nachgefragt haben angeh├Ârige haben also nach ihm gesucht 1952 war das aber sonst steht nicht einmal die pers├Ânliche stamm nummer auf der...
karte keine truppen zugeh├Ârigkeit nichts was hat das zu bedeuten wir fahren nach zeuthen bei berlin vielleicht finden wir hier weitere informationen hier hat hermann klein mit seiner frau margarete gelebt hier in diesem haus ob sie auch kinder hatten aber niemand hier wei├č noch etwas von ihm wir kommen keinen schritt weiter wir versuchen es am kriegerdenkmal im ort da sind die namen der gefallenen des zweiten

weltkrieg

s verzeichnet ob hermann klein hier zu finden ist das w├╝rde uns weiterhelfen caccini sich kr├╝ger kein hermann klein sein name steht nicht drauf seltsam in ihrem b├╝ro gleicht birgit wulff inzwischen alle listen noch einmal ab die sache mit der leeren zentral karte l├Ąsst ihr keine ruhe ein ich stelle gerade fest dass er eine ganz andere pers├Ânliche erkennungsmarke beschriftung hat das macht mich jetzt etwas mysteri├Âs einnahme zwei erkennungsmarke auf der einen die pers├Ânliche nummer 7 518 auf der anderen die 54 handelt es sich dabei um zwei verschiedene

soldaten

mit dem gleichen namen oder hat hermann klein etwa zwei erkennungsmarke gehabt darauf hat birgit wolf erst mal keine antwort also hier hole ich mir jetzt einen fachkundigen kollegen bevor hier fehler passieren denn es muss ganz klar sein das ist auch wirklich dieser hermann klein ist hermann klein angeh├Ârige haben 1952 nach ihm gesucht wir gehen zum suchdienst vom roten kreuz in m├╝nchen dort hat man die kartei von damals inzwischen digitalisiert thomas huber schaut nach ob es noch eine kopie...
gibt haben sie das gefunden hier haben wir die unterlagen aus den dokumenten geht hervor dass hermann klein sich mitte april 1945 zum letzten mal bei seiner frau gemeldet hat ganz knapp praktisch vorkriegs schluss aus senftenberg dass er mit seiner kompanie unterwegs war und in cottbus eingesetzt werden sollte und dann scheinen sich jetzt die spur zu verlieren niemand h├Ârt mehr von ihm 1949 wirte f├╝r tot erkl├Ąrt aber vielleicht haben wir gl├╝ck und es gibt hier noch ein foto von ihm der name steht schon mal drauf das ist er hermann klein wann und warum er von s├╝ddeutschland nach brandenburg und sich dort niederlie├č bleibt unbekannt da das ist dass es dieses bild aus den unterlagen geht aber hervor dass er gelernter friseur war und als technischer angestellter bei der aeg in berlin-treptow arbeitete er war verheiratet hatte jedoch keine kinder 1952 schickt seine frau dieses foto ans rote kreuz und sucht nach ihm obwohl er da schon seit drei jahren f├╝r tot erkl├Ąrt worden war kurz darauf stirbt auch sie im bundesarchiv hat birgit wolf inzwischen abgekl├Ąrt dass hermann klein nicht bei der ss war er scheint auch kein parteimitglied in der nsdap gewesen zu sein f├╝r weitere recherchen hat sie inzwischen ihren kollegen robert balsam zur hilfe geholt und der ist sich sicher dass beide erkennungsmarke zur ein und derselben person geh├Âren wir haben ja das ist die erkennungsmarke die gefunden wurde bin ich richtig liege das ist also aus dem februar 45 ersatz und...
ausdrucksmittel und 23 jahren das haben wir hier auf interessante dem deutschen reichs her die zweite erkennungsmarke die mit nummer 54 ist zwar nicht auf der zentralen personen karte vermerkt aber aus den akten geht hervor dass diese marke schon im september 1939 an hermann klein ausgegeben wurde hermann klein war also schon einmal soldat zu beginn des krieges im september 1939 als die wehrmacht polen ├╝berfallen hat er war von zott in einer infanterie division und damals bereits fast 35 jahre alt nach dem polenfeldzug wird er dann mit neun anderen

soldaten

versetzt zu einem ersatz truppenteilen und dieser ersatz truppenteile hat dann am drittens wurde 1940 eine entlassung dieses

soldaten

also dieses hermann klein dann auch entsprechend vorgenommen das ist auch der grund warum es sp├Ąter eine zweite erkennungsmarke gab als hermann klein 1940 als soldat entlassen wurde ist seine erste erkennungsmarke dabei ordnungsgem├Ą├č vernichtet worden das ist nicht untypisch f├╝r diese zeit das hei├čt die

soldaten

1939 in polen f├Ąllt zum teil genommen haben und das entsprechende alter dann schon ├╝berschritten haben wurden im fr├╝hjahr 1940 dann entlassen aus den unterlagen vom suchdienst rotes kreuz geht hervor dass hermann klein im eeg werk in berlin-treptow gearbeitet hat hat er dort kriegswichtige dinge produziert auf jeden fall konnte er den krieg f├╝nf jahre lang entgehen bis anfang 1945 erst dann wird er wieder eingezogen und bekommt dabei eine erkennungsmarke mit dem aufdruck...
deutsches reich sehr im bundesarchiv hat man daf├╝r inzwischen eine erkl├Ąrung gefunden gegen ende des krieges griff die wehrmacht auch auf alte restbest├Ąnde zur├╝ck es gibt durchaus beispiel dass diese marken mehrfach verwendet wurden einfach aufgrund von metall mangel mit dieser erkennungsmarke versehen muss hermann klein noch 1945 in den l├Ąngst verlorenen krieg ziehen und landet dabei im kessel von halbe als pionier hat er m├Âglicherweise an einer br├╝cke mit gebaut die hier versteckt unter der wasseroberfl├Ąche durch die dame f├╝hrte das halten hans-j├╝rgen ├Âle und ein hat b├╝ring vom heimatverein f├╝r denkbar ├╝ber diese br├╝cke fl├╝chteten die deutschen

soldaten

weiter in richtung westen und versuchten schlie├člich bei halbe einen ausbruch aus dem kessel sie die schwersten verluste ├╝berhaupt und die schlimmsten gab es als die russen von beiden seiten auf der autobahn ihren seehofer st├Ąrkeren brachten und der rest werde alles noch durch wollte hand ins feuer deshalb gibt ein halber die massen

toten

zu ihnen geh├Ârt auch hermann kleinen in den letzten apriltagen 1945 wird der t├Âdlich verletzt gerade einmal zehn tage vor kriegsende nur 35 kilometer von zu hause entfernt irgend jemand nimmt ihm alle pers├Ânlichen sachen ab als er 75 jahre sp├Ąter gefunden wird hat er nichts mehr bei sich au├čer seiner erkennungsmarke im bundesarchiv hat birgit wolf bei ihrer suche nach angeh├Ârigen herausgefunden dass hermann klein zwei br├╝der hatte einer von ihnen hatte eine...
tochter und diese einen sohn es gibt also tats├Ąchlich noch angeh├Ârige der sohn der konter inzwischen ausfindig gemacht werden wir werden also entsprechend ihnen auch informieren dass sein angeh├Âriger gefunden wurden ist auch eindeutig identifiziert werden konnte anhand der erkennungsmarke der angeh├Ârige berichtet dass er ├╝berhaupt nicht gewusst habe dass es diesen hermann klein jemals gegeben hat in seiner familie gibt es keine erinnerung an ihn kein foto nichts als ob er nie da gewesen w├Ąre nach kriegsende droht aufgrund der vielen

toten

solchen gefahr in halbe kinder m├╝ssen die leichen an ort und stelle vergraben so wird auch hermann klein verscharrt fast 75 jahre bleibt er so im wald von halbe liegen hier an dieser stelle der soldat hermann klein von allen vergessen aber jetzt hat er wieder einen namen und eine geschichte inzwischen sind seine gebeine auf dem waldfriedhof in halbe angekommen f├╝r joachim kozlowski ist die arbeit getan ein schicksal ist gekl├Ąrt ich pers├Ânlich jetzt unbedingt im volksbund sind es die wichtigsten ziele die ich mit meiner arbeit eigentlich erreichen kann den kriegs

toten

zu bergen zu finden den w├╝rde voll auf eine kriegsgr├Ąberst├Ątte einzubetten und nat├╝rlich auch die identit├Ąt zu haben in drei monaten der hermann klein hier feierlich bestattet nach 75 jahren konnte sein schicksal endlich gekl├Ąrt werden eine million

soldaten

werden aber bis heute weiter vermisst