YTread Logo
YTread Logo

Die 10 ältesten Wesen in DER HERR DER RINGE

Die 10 ältesten Wesen in DER HERR DER RINGE
(Dynamische Musik) (Dröhnen) Gandalf - mächtig, weise, uralt. Mit seinen grade einmal 2.000 Jahren ist der Zauberer ein Jungspund in der Welt von "

Herr

der

Ringe

". Gibt es

Wesen

, die älter sind als Gandalf? Galadriel vielleicht oder Sauron? Da gibt es auf jeden Fall einige Überraschungen, denn Surprise, Surprise: Gandalf hat es nicht in die Top zehn geschafft. Wir wollen euch heute in diesem Video die zehn ä

ltesten

Figuren aus den Filmen von Peter Jackson vorstellen. Damit herzlich willkommen zu einem neuen Special hier auf "Cinema Strikes Back". (Dramatische Musik) Auf unserem zehnten Platz ist eine ganz besondere Figur gelandet, die man kennen muss. Legolas. 2.931 Jahre. Krass, oder? In unserem Altersranking der Gefährten um Frodo ist der flinke Elb mit eingebautem Aimbot ganz oben auf dem Siegertreppchen gelandet. Schaut auch gerne bei diesem Video vorbei, um zu erfahren, warum Frodo älter als Boromir, und Aragorn dem Inzest nicht ganz abgeneigt ist. An alle "

Herr

der

Ringe

"-Cracks da draußen: Für dieses Video sind wir vom Beginn der Reise von Frodo im 3018. Jahr des Dritten Zeitalters ausgegangen. Alle, die jetzt nur Bahnhof verstehen, sollten das so akzeptieren oder unser Video zur Zeitrechnung in "

Herr

der

Ringe

" anschauen. Sorry, jetzt ist auch genug mit Eigenwerbung. (Atmosphärische Musik) Fast doppelt so alt wie Legolas ist Elrond, der

Herr

von Bruchtal. Der weise Elb wurde vor rund 6.517 Jahren im Ersten Zeitalter...
die 10 ltesten wesen in der herr der ringe
geboren. Elrond ist nur ein Halbelb. Elrond hatte deshalb eine enorm wichtige Entscheidung zu treffen, die nur Halbelben offenstand. Als Elb unsterblich zu werden und die Chance zu haben, die Unsterblichen Lande zu sehen, oder wie ein Mensch irgendwann sterben zu müssen. Der

Herr

von Bruchtal entschied sich für die Unsterblichkeit. Ganz im Gegenteil zu seinem Bruder, seiner Tochter und seinen beiden Söhnen. Was? Elrond hatte Söhne und einen Bruder? Ja, seine Söhne spielen vor allem in den Büchern eine größere Rolle. Sie kämpften an der Seite von Aragorn, begleiteten ihn auf dem Pfad der Toten und in die Schlacht auf dem Pelennor. Elros, Elronds Bruder, hingegen sollte der erste König von Númenor und somit ein Vorfahr von Aragorn werden. Ewig nagt der Zweifel an ihm. Er hat Gerüchte gehört. Der Erbe Númenors sei am Leben. Mit wem zeugte Elrond aber seine drei Kinder? Mit der Elbin Celebrían. Der Tochter von ... Galadriel. What the fuck? Celebrían kommt in den Filmen aber nicht vor, da sie schon 500 Jahre vor Elrond in die Unsterblichen Lande gereist war. Nicht wegen einem Ehekrach oder so was, sondern weil Celebrían auf einer Reise von Orks gefangen genommen und gefoltert wurde. Elrond konnte sie zwar heilen, aber sie erholte sich nie ganz. Und zu guter Letzt noch ein super- interessanter Fakt über Elrond: Eigentlich hätte er Anspruch gehabt, der Hochkönig der Noldor zu werden, einem wichtigen und geschichtsträchtigen Titel. Doch er beanspruchte diesen...
die 10 ltesten wesen in der herr der ringe
Titel nie, sondern blieb ganz bescheiden der

Herr

von Bruchtal. (Ruhige Musik) Legolas hatten wir heute schon, doch in "Der Hobbit" treffen wir auch auf seinen Vater Thranduil. Das genaue Alter vom König des Düsterwaldes ist nicht bekannt. Schätzungsweise ist er knappe 25 Jahre älter als Elrond. Seine ersten Lebensjahre verbrachte Thranduil im Elbenreich Doriath im Ersten Zeitalter. Nach der Zerstörung von Doriath siedelte er sich mit vielen weiteren Elben im Westen Mittelerdes an. Über 1.000 Jahre soll er dort geblieben sein, bis er sich mit seinem Vater in Richtung Osten aufmachte. Im Düsterwald gründeten die Elben das Reich der Waldlandelben. Eines kam zum anderen, und Sauron überzog Mittelerde wieder mal mit Krieg. Im letzten Bündnis zwischen Elben und Menschen starben Thranduils Vater und unzählige Waldlandelben in den Totensümpfen. Doch Thranduil überlebte den Krieg. Als neuer

Herr

scher des Düsterwaldes ließ er seine Hallen unterirdisch errichten, ganz nach dem Vorbild aus seiner alten Heimat in Doriath. In der Schlacht der Fünf Heere kämpfte Thranduil an der Seite der Zwerge und Menschen. Danach hörte man lange nichts mehr von ihm. Doch seine Geschichte ging auch im Ringkrieg noch weiter. Obwohl wir nichts davon mitbekommen. Während Rohan und Gondor im Süden kämpften, besiegte Thranduil ein Heer von Orks aus Dol Guldur in der Schlacht unter den Bäumen. Nachdem der Eine Ring zerstört wurde, erteilten Celeborn aus Lothlórien und...
die 10 ltesten wesen in der herr der ringe
Thranduil den Düsterwald unter sich auf. (Dramatische Musik) Ihr könnt es euch vielleicht schon denken, auf Platz sieben hat es wieder mal ein Elb geschafft. Niemand traut einem Elben! Gil-Galad. Sein Alter ist auch ein Rätsel, aber er soll ein paar Jahre älter als Thranduil sein. In "Die Gefährten" sieht man Gil- Galad bei über drei Stunden Laufzeit gerade einmal zwei Sekunden, aber hey, für mich zählt das. Im Alter von grade einmal 60 Jahren wurde er zum Hochkönig der Noldor, was für Elben extrem jung ist. Doch Gil-Galad sollte diesen Titel noch über 3.000 Jahre behalten und der Fürst aller Elben in Mittelerde werden. Sein Status als Obermotz der Elben wurde auch noch damit unterstrichen, dass er einen der drei Elben

ringe

besaß: Vilya. Das war nach dem Einen Ring der stärkste Ring der Macht. Im Krieg gegen Sauron sollte er das Heer der Elben anführen, doch auch er konnte nicht gegen den dunklen

Herr

scher ankommen. Gil-Galad wurd bei der Schlacht am Schicksalsberg von Sauron getötet. Doch sein Ring der Macht war sicher, denn er hatte ihn schon weit davor an Elrond, seinen Heerführer, weitergegeben. Gil-Galad war einer der größten Elben aller Zeiten und einer der Ä

ltesten

. (Dramatische Musik) Mit schätzungsweise 7.000 Jahren kommt als Nächstes Celeborn, der auch "der Weise" genannt wurde. Wie auch Thranduil lebte Celeborn im Ersten Zeitalter in Doriath. Hier lernte er seine Frau kennen und lieben - Galadriel. Wobei: Wenn sie gewusst...
hätte, dass sein ursprünglicher Name "Teleporno" sein sollte, hätte sie es sich wohl anders überlegt. Die beiden sollten das älteste Ehepaar von Mittelerde werden. Nach dem Sieg über Sauron verblieb Celeborn in Mittelerde, obwohl sich seine Frau in die Unsterblichen Lande aufgemacht hatte. Als letzter Elb in Mittelerde machte er sich im Vierten Zeitalter auf und bestieg das letzte Schiff, das nach Valinor segeln sollte. Mit Celeborn gingen die letzten Erinnerungen an die Altvorderenzeit aus Mittelerde, und das Zeitalter der Menschen war endgültig angebrochen. (Ruhige Musik) Mit ihren über 8.000 Jahren auf dem Buckel gehört Galadriel zu den fünf ä

ltesten

Lebe

wesen

in Mittelerde. Aber nicht nur ihr Alter ist beeindruckend. Ihre große Macht und Weisheit machen sie zu einer der wichtigsten Elben überhaupt. Sie war die Hüterin eines der

Ringe

der Macht. Im Vergleich zu allen bisherigen Figuren auf der Liste hatte Galadriel einen ganz besonderen Geburtsort. Sie wurde in den Unsterblichen Landen, in Valinor, geboren. Zusammen mit vielen anderen Elben erlebte sie die unzähligen Kriege in Mittelerde im Ersten Zeitalter. Tausende Jahre später sollte sie erst in Lothlorien ankommen. (Erhabene Musik) Wenn ihr euch gefragt habt, ob Lothlorien aus dem Nichts entstand, kann ich euch ein paar interessante Sachen darüber erzählen. In unserem Video über die Vorgeschichte der Elben haben wir alles detaillierter aufgeschlüsselt. Hier die Kurzfassung: Vor dem Ersten...
Zeitalter erwachten die Elben in Mittelerde und machten sich auf eine große Wanderung, um die Unsterblichen Lande zu erreichen. Auf dem Weg blieben viele Elben zurück und gründeten unterschiedliche Reiche. Unter ihnen waren die Nandor. Sie gründeten Laurelindórenan, ein Vorgängerreich von Lothlorien. Im Zweiten Zeitalter stellte Galadriel Kontakt zu den Nandor her, und im Dritten Zeitalter wurde sie die

Herr

in über dieses Land, nachdem Lothloriens König nach Valinor reiste. Apropos Valinor und die Unsterblichen Lande: Ursprünglich war es Galadriel nicht erlaubt, in das Reich der Valar zu segeln. Sie hatte Valinor einst verlassen, und bei diesem Ereignis wurden viele Elben getötet. Auch wenn sie nicht direkt daran teilnahm, durfte sie nicht zurück. Nachdem sie der Versuchung des Einen

Ringe

s widerstanden hatte, wurde ihr aber vergeben. Ich bestehe die Prüfung. Ich werde schwächer werden und in den Westen gehen. (Jonas:) Ungefähr 2.000 bis 3.000 Jahre vor Galadriel kam Cirdan nach Mittelerde. Er ist somit der älteste Elb auf der Liste. Sein Alter ist selbst für die Elben enorm. Wahrscheinlich war Cirdan auch unter den ersten 144 Elben, die vor dem Ersten Zeitalter in Mittelerde erwachten. Das müsst ihr euch mal auf der Zunge zergehen lassen. Vor seinen Augen spielte sich die komplette Geschichte der Elben ab, vom Anfang bis zum Ende. Somit passt es wohl auch ganz gut, dass er am Anfang und am Ende der Peter-Jackson-Trilogie vorkommt. Im Gegensatz zu seinem...
Aussehen in den Filmen hatte er eigentlich einen langen grauen Bart. Das Leben der Elben ist in drei Abschnitte unterteilt. Erst im letzten Drittel bekommen männliche Elben Bärte. Er hatte nicht nur einen Bart, sondern auch einen der drei Elben

ringe

. Als Gandalf nach Mittelerde kam, übergab Cirdan ihm seinen Ring. Cirdan wurde "der Schiffsbauer" genannt. Ihr könnt euch vielleicht denken, warum. Er konnte verdammt gut Schiffe bauen, die die Elben in die Unsterblichen Lande brachten. Mit Celeborn gehörte er zu den letzten Elben, die Mittelerde verließen. Für ihn muss das wohl ein besonders krasses Ereignis ge

wesen

sein, denn er sollte nach über 10.000 Jahren - 10.000 Jahren! - zum ersten Mal die Wunder Valinors sehen. Kein Elb hatte so lange auf diesen Moment gewartet. Bronze bekommt heute eine Figur, die als ältestes Lebe

wesen

Mittelerdes bezeichnet wird: Baumbart. Noch vor dem Ersten Zeitalter wurde er mit den anderen Ents erschaffen. Baumbarts genaues Alter ist nicht bekannt. Doch er existierte schon vor dem Erwachen der Elben und sollte zwischen 11.000 und 21.000 Jahre alt sein. Viel ist über die Geschichte der Ents nicht bekannt. Aber die Elben brachten ihnen das Sprechen bei. Mit seiner Frau Windenast hätte Baumbart sicherlich gerne gesprochen. Eine große Frage lautet ja, wo die Entfrauen abgeblieben sind. Ursprünglich gingen sie östlich des Fangornwaldes in ein Gebiet, das jetzt als die Braunen Lande bekannt ist. Hier bauten sie die Gärten der...
Entfrauen, doch im Zweiten Zeitalter wurden diese von Sauron zerstört. Was mit Windenast und den anderen Entfrauen passierte, ist leider nicht bekannt. Man könnte natürlich annehmen, dass sie mit ihren Gärten zugrunde gingen. Aber zurück zu Baumbart. Nach dem Ringkrieg pflanzten die Ents den Wachtwald. Dieser Wald wurde rund um Orthanc herum errichtet und von Aragorn als Entisches Reich erklärt. Was danach mit den Ents passierte, ist nicht bekannt. Von Elben und Ents kommen wir jetzt zu einem Maia. Die haben nichts mit den Maya aus Mittelamerika zu tun. Das waren unsterbliche und gottgleiche Geist

wesen

, die schon vor Anbeginn der Zeit existierten. Gandalf, Saruman und Co. gehörten in ihrer ursprünglichen Form zu den Maiar. Da sie aber in anderer Gestalt nach Mittelerde kamen, haben wir sie nicht in der Liste. Dafür kommt auf Platz zwei der Balrog aus Moria. Da er schon vor der Zeit selbst existierte, ist sein Alter nicht bekannt. Doch mit dem Beginn von Arda sollte er über 50.000 Jahre alt sein. Also noch mal ein paar Zehntausend Jahre älter als Baumbart. Während der Schöpfungsgeschichte wurden einige Maiar von Morgoth verführt. Das war der Meister von Sauron und so etwas wie der Teufel in Tolkiens Welt. Die verdorbenen Maiar wurden zu Feuerdämonen, den Balrogs. Nachdem Morgoth im Ersten Zeitalter besiegt wurde, flüchteten einige seiner Kreaturen in die Tiefen des Nebelgebirges. Unter ihnen war auch Durins Fluch - so hieß der Balrog aus Moria. Etwa 1.000...
Jahre vor Frodos Geburt tötete der Balrog in Moria den Zwergenkönig Durin VI. und gelangte so an den Namen "Durins Fluch". Durin VI. war übrigens ein Vorfahr von Gimli und der Ururururururururopa von Thorin Eichenschild. Im Dritten Zeitalter besiegte Gandalf den Balrog und somit im Prinzip auch einen seiner Brüder. Doch tot ist Durins Fluch nicht, denn Maiar kann man nicht töten, sondern nur ihre Körper zerstören. Ob neben Durins Fluch noch andere Balrogs in Mittelerde existierten, ist leider nicht bekannt. Bevor wir zu Platz eins kommen, noch ein paar Honourable Mentions, die es nicht in die Liste geschafft haben. Der Elb Celebrimbor, der Schmied der

Ringe

der Macht, hätte mit seinen über 7.000 Jahren auch einen Platz verdient. Leider kommt er in den Filmen nicht vor. Einen kurzen Auftritt am Ende von "Die Rückkehr des Königs" hat Glorfindel. Der Elb hat vor allem in den Büchern eine wichtige Rolle. Sein Alter zu bestimmen, ist aber ziemlich tricky. Denn Glorfindel starb zwischenzeitlich und kam erst im Zweiten Zeitalter zurück. Ähnlich kompliziert ist es bei Tom Bombadil. Sein Alter ist nicht bekannt. Er wird aber auch "der Älteste" genannt. Älter als die Elben und Baumbart sollte er locker sein. In den Filmen kommt er aber nicht vor. Knapp nicht ins Video geschafft hat es Arwen mit ihren 2.777 Jahren. Und ein Zwerg wurde auch besonders alt. Durin der Unsterbliche, einer der ersten Zwerge, die in Mittelerde erwachten, soll fast...
3.000 Jahre alt geworden sein. Die Goldmedaille geht in diesem Video an einen weiteren Maia. Eigentlich hätte Durins Fluch auch auf dem ersten Platz sein können. Aber unsere Figur auf Platz eins ist noch etwas krasser als der Balrog. Der dunkle

Herr

scher Sauron ist mit ebenfalls über 50.000 Jahren das älteste

Wesen

in Mittelerde. Bevor Sauron von Morgoth rekrutiert wurde, war er als Mairon, "der Bewundernswerte", bekannt. Damals war er für seine Liebe zur Ordnung und der Planung bekannt, denn er hasste das Chaos. Über die Zeitalter kämpfte Sauron entweder an der Seite von Morgoth oder alleine gegen die freien Völker Mittelerdes, um den Kontinent zu unterjochen. Im Silmarillion, der Bibel des Legendariums von Tolkien, wurde Sauron auch als Gestaltwandler beschrieben. Ob als Schlange, Vampir oder großer Wolf - über die Jahrtausende machte er in vielen schrecklichen und dunklen Formen Mittelerde unsicher. Doch er konnte auch anders. In seiner schönen Gestalt schaffte er es sogar, die Elben um den Finger zu wickeln. Und apropos Finger: Nicht nur von Isildur konnte er besiegt werden. Im Ersten Zeitalter konnte ihn ein Hund namens Huan nieder

ringe

n. Das ist aber ein Stoff für ein anderes Video auf "Cinema Strikes Back". Um dieses und weitere "

Herr

der

Ringe

"-Videos nicht zu verpassen, solltet ihr uns abonnieren und die Glocke aktivieren und in unsere "

Herr

der

Ringe

"-Playlist schauen. Da haben wir viele weitere Videos rund um...
Tolkiens Welt für euch. Oder schaut euch dieses Video von "Kurzgesagt" darüber an, warum Schönheit uns glücklich macht. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, hier auf "Cinema Strikes Back" mit mir, dem Jonas.